Drucken
ITSG GmbH • Seligenstdter Grund 11 • D-63150 Heusenstamm

Das ITSG Servicemodell: maßgeschneidert für jeden Kunden

Zum Kern des Aufgabenspektrums der ITSG gehört die Bereitstellung leistungsfähiger und flexibler IT-Services. Dafür hat die ITSG in den zurückliegenden 18 Jahren ein IT-Servicemodell geformt, mit dem sie für die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden maßgeschneiderte Lösungen bereitstellen kann.

Basic-Data-Center-Services

Alle Services beruhen auf einer Basisarchitektur, die im Rechenzentrum bereitsteht. Dort betreibt die ITSG aufgabenorientiert mehrere Dynamic Data Center (DDC), außerdem exklusiv für den GKV-Spitzenverband ein eigenes DDC als abgeschlossenen Raum für dessen Systeme. Auch für den Betrieb des GKV-Kommunikationsservers hat die ITSG ein eigenständiges DDC eingerichtet, das ebenfalls Rechenzentren an zwei verschiedenen Orten nutzt.

Betreut werden die DDCs von Systemadministratoren der ITSG, die in zwei Teams in Heusenstamm und Berlin aktiv sind. Sie steuern und überwachen den Betrieb der übergreifenden Systemeinheiten und Netzwerke, richten neue Systeme ein, pflegen die bestehenden Systeme und sorgen für die jeweiligen Datensicherungen.

Bei Bedarf werden die Systemadministratoren von den Dienstleistungspartnern der ITSG unterstützt, mit denen das Unternehmen für einzelne Systemkomponenten Service- und Wartungsverträge abgeschlossen hat. Diese Basic-Data-Center-Services, die sich auf das Rechenzentrum, die Hardware und Basissoftware beziehen, bilden die Grundlage des Leistungsangebots der ITSG, das sich in unterschiedliche Dienstleistungstiefen staffelt: