Drucken
ITSG GmbH • Seligenstdter Grund 11 • D-63150 Heusenstamm

Qualitätsbericht der Krankenhäuser

Seit dem Jahr 2005 sind Krankenhäuser in Deutschland gesetzlich dazu verpflichtet, regelmäßig einen strukturierten Qualitätsbericht abzugeben. Die ITSG hat dieses Vorhaben von Anfang an begleitet. Bis zum Berichtsjahr 2010 erfolgte die verbindliche Übermittlung im Abstand von zwei Jahren. Seit dem Berichtsjahr 2012 muss der Qualitätsbericht jährlich erstellt und an die Gemeinsame Annahmestelle übermittelt werden.

Heute nimmt die ITSG im Auftrag des GKV-Spitzenverbands und des Verbands der privaten Krankenversicherung als gemeinsame Annahmestelle der gesetzlichen Krankenkassen, ihren Verbänden und des Verbands der privaten Krankenversicherung sowie der Geschäftsstelle des Gemeinsamen Bundesausschusses, der Deutschen Krankenhausgesellschaft, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, den Organisationen für die Wahrnehmung der Interessen der Patienten und Patientinnen und der Selbsthilfe chronisch kranker und behinderter Menschen nach § 140f SGB V sowie den weiteren nach § 136b Absatz 1 Satz 3 SGB V zu beteiligenden Organisationen die Qualitätsberichte der Krankenhäuser entgegen. Die Anwendungssoftware sowie die erforderlichen Schnittstellen werden von den Experten der ITSG ständig weiter entwickelt. Struktur und Inhalt der Qualitätsberichte regelt der Gemeinsame Bundesausschuss in den Regelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß § 136b Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 SGB V für nach § 108 SGB V zugelassene Krankenhäuser.
https://www.g-ba.de/informationen/richtlinien/39/

Die Qualitätsberichte dienen vor allem der Information von Versicherten und Patienten sowie einweisenden Ärzten über die Qualität und das Leistungsangebot eines Krankenhauses. Sie können dem Versicherten im Vorfeld einer geplanten Krankenhausbehandlung die Entscheidung erleichtern, welches Krankenhaus dafür das Richtige ist. Vertragsärzte und Krankenkassen finden in den Qualitätsberichten ebenfalls eine Orientierungshilfe für die Empfehlung von Kliniken.

Die Krankenhäuser selbst erhalten die Möglichkeit, ihre Leistungen darzustellen. Veröffentlicht werden die Qualitätsberichte von den Landesverbänden der Krankenkassen sowie vom Verband der privaten Krankenversicherung über sogenannte Klinik-Suchmaschinen oder Klinik-Suchportale.