Drucken
ITSG GmbH • Seligenstdter Grund 11 • D-63150 Heusenstamm

FAQs

sv.net/classic

 

1. Wo und wie erhalte ich sv.net/classic?

sv.net/classic wird ausschließlich zum Download zur Verfügung gestellt. Zum Download klicken Sie bitte auf den Link „Downloads“.

2. Was kann ich machen, wenn ich meinen sv.net-Benutzernamen vergessen habe?

So finden Sie Ihren sv.net-Benutzernamen in sv.net/classic: wählen Sie in der Hauptmaske von sv.net/classic die Funktion „Elektronischer Versand/Postausgang“. In der Maske „Postausgang“ klicken Sie auf das Symbol „Optionen“ und aktivieren die Funktion „Benutzerdaten ändern“.

S. a. „38. Der Benutzername existiert nicht/Der Firmenname existiert nicht“.

3. Was kann ich machen, wenn ich mein sv.net-Kennwort/Passwort für den elektronischen Versand vergessen habe?

Sie können sich ein Kennwort an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse zusenden lassen.
Wählen Sie in der Hauptmaske von sv.net/classic die Funktion „Elektronischer Versand/Postausgang“. In der Maske „Postausgang“ klicken Sie auf das Symbol „Optionen“ und aktivieren die Funktion „Kennwort abfragen“.

S. a. „38. Der Benutzername existiert nicht/Der Firmenname existiert nicht“.

4. Wie ändere ich mein sv.net-Kennwort/Passwort für den elektronischen Versand?

Wählen Sie in der Hauptmaske von sv.net/classic die Funktion „Elektronischer Versand/Postausgang“. In der Maske „Postausgang“ klicken Sie auf das Symbol „Optionen“ und aktivieren die Funktion „Benutzerdaten ändern“.

5. Wie ändere ich meine E-Mail-Adresse?

Öffnen Sie in sv.net/classic den elektronsichen Versand/Postausgang. Nach Klick auf die Schaltfläche „Optionen“ aktivieren Sie die Funktion „Benutzerdaten ändern“ und klicken auf die Schaltfläche „Weiter“.

6. Wo kann ich die SV-Nummer eines Mitarbeiters ändern?

Sobald eine neue SV-Meldung für den Arbeitnehmer erstellt wird, werden alle geänderten Stammdaten einschließlich der SV-Nummer gespeichert. Eine Änderung kann auch in den Personalstammdaten vorgenommen werden. Wählen Sie hierzu in der Hauptmaske von sv.net/classic das Menü „Stammdaten“ und das Untermenü „Firmen/Personal…“. Markieren Sie den entsprechenden Mitarbeiter und klicken auf das Symbol „Ändern“ und dort auf die Funktion „Person“.

7. Wie kann ich speichern?

Beitragsnachweise, Sozialversicherungsmeldungen, etc. werden von sv.net automatisch im Journal gespeichert, sobald diese gesendet werden.

8. Kann ich eine Journalübersicht drucken?

In der Journalansicht klicken Sie auf das Menü „Extras“ und das Untermenü „Journal drucken…“. In dem sich öffnenenden Dialogfenster wählen Sie aus, ob Sie Meldungen oder Beitragsnachweise ausdrucken möchten und aus welchem Zeitraum die Einträge als Liste gedruckt werden sollen.

9. Kann ich eine Krankenkasse-Vorauswahl treffen?

Siehe nächste FAQ:

10. Wie wähle ich eine Krankenkasse aus? / Kann ich die Krankenkassen aus einer Liste auswählen? / Wie kann ich eine neue Krankenkasse anlegen?

10. Wie wähle ich eine Krankenkasse aus? Kann ich Krankenkassen aus einer Liste auswählen? Wie kann ich neue Krankenkassen anlegen?

In der Hauptmaske von sv.net/classic klicken Sie auf das Menü „Stammdaten“ und das Untermenü „Krankenkassen…“. Hier finden Sie alle bisher von Ihnen hinzugefügten Krankenkassen. Mit Klick auf die Schaltfläche „Neu“ können Sie eine neue Krankenkasse hinzufügen. In dem sich öffnenden Dialogfeld finden Sie die Schaltfläche „Krankenkassenliste“, aus der Sie die gewünschte Krankenkasse mittels Mausklick auswählen können. Mit Klick auf die jeweilige Spaltenüberschrift in dieser Liste können Sie die gesuchte Krankenkasse nach Betriebsnummer, Kurzbezeichnung, Name, Postleitzahl oder Ort aufsteigend sortieren. Außerdem finden Sie dort ein Eingabefeld zur Textsuche.

> Information zur Aktualisierung der Krankenkassenliste während des Ausfüllens einer Meldung.

11. Wie ändere/korrigiere ich SV-Meldungen und Beitragsnachweise?

SV-Meldungen:
SV-Meldungen werden berichtigt, indem die falsch abgegebene SV-Meldung zuerst storniert und anschließend eine neue, korrekte SV-Meldung erstellt wird. Das Einhalten dieser Reihenfolge ist wichtig.
Klicken Sie in der Hauptmaske auf das Symbol „Journal“, markieren Sie die zu stornierende SV-Meldung,  klicken Sie auf das Symbol „Storno“ und anschl. auf die Schaltfläche „Senden“. (s. a. unter „Allgemein“: „16. Wie kann ich SV-Meldungen stornieren?“).
Anschließend markieren Sie in der Maske „Journal“ erneut die falsch abgegebene SV-Meldung, klicken auf das Symbol „Kopie“, korrigieren die Daten und klicken auf die Schaltfläche „Senden“.

Beitragsnachweise:
Grundsätzlich sind Berichtigungen bzw. Korrekturen von Beitragsnachweisen nicht mehr erforderlich. Differenzen sind dem Beitragsnachweis des Folgemonats zuzuordnen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte zunächst an die zuständige Krankenkasse.
Sollten Sie eine Berichtigung vornehmen wollen, klicken Sie in der Hauptmaske auf das Symbol „Journal“, markieren den zu stornierenden Beitragsnachweis, klicken auf das Symbol „Storno“ und anschl. auf die Schaltfläche „Senden“.
Anschließend markieren Sie in der Maske „Journal“ erneut den falsch abgegebenen Beitragsnachweis, klicken auf das Symbol „Kopie“, korrigieren die Daten und klicken auf die Schaltfläche „Senden“.

12. Was geschieht mit den von mir erstellten SV-Meldungen und Beitragsnachweisen?

Die zum Versand anstehenden SV-Meldungen und Beitragsnachweise werden unter „Elektronischer Versand / Postausgang“ zwischengespeichert.
Damit die SV-Meldungen und Beitragsnachweise die Krankenkasse erreichen öffnen Sie den Postausgang und klicken auf „Senden“.

(S.a. FAQ „13. Wie versende ich SV-Meldungen und Beitragsnachweise?“).

13. Wie versende ich SV-Meldungen und Beitragsnachweise?

Stellen Sie zunächst sicher, dass eine aktive Verbindung zum Internet besteht, da sich sv.net nicht selbst einwählen kann.
Um die zum Versand bereitgestellten SV-Meldungen und Beitragsnachweise zu versenden, klicken Sie in der Startmaske auf den Text „Elektronischer Versand / Postausgang“ oder das Symbol links daneben. Zur Übermittlung klicken Sie bitte in der Maske „Postausgang“ auf das Symbol „Senden“. Die SV-Meldungen und Beitragsnachweise werden nun über eine geschützte Verbindung übermittelt. Die Aufteilung an die unterschiedlichen Empfänger (Annahmestellen der Krankenkassen) erfolgt automatisch durch sv.net.

14. Wie lösche ich SV-Meldungen und Beitragnachweise die versehentlich erstellt und zum Versand bereitgestellt wurden?

Die zum Versand anstehenden SV-Meldungen und Beitragsnachweise werden unter „Elektronischer Versand / Postausgang“ zwischengespeichert. Um sie zu löschen, klicken Sie in der Startmaske auf den Text „Elektronischer Versand / Postausgang“ oder das Symbol links daneben. Markieren Sie die zu löschende SV-Meldung oder den zu löschenden Beitragsnachweis und klicken auf das Symbol „Löschen“.

15. Kann ich meine SV-Meldungen/Beitragsnachweise mehrmals drucken?

Klicken Sie in der Hauptmaske auf „Journal“. Hier erhalten Sie eine Übersicht über die erstellten Beitragsnachweise und SV-Meldungen an die Krankenkassen.

Nach Auswahl einer SV-Meldung oder eines Beitragsnachweises erzeugen Sie über das Symbol „Drucken“ einen Ausdruck des gewählten Belegs. Über das Symbol „Vorschau“ können Sie sich den Beleg am Bildschirm anzeigen lassen.

16. Wie kann ich eine Datensicherung machen (Backup)?

Klicken Sie in der Hauptmaske von sv.net/classic auf das Menü „Datenbank“ und das Untermenü „Sicherung erstellen“.

17. Wie kann ich eine Datensicherung zurückspielen (Restore)?

Klicken Sie in der Hauptmaske von sv.net/classic auf das Menü „Datenbank“ und das Untermenü „Sicherung zurückspielen“.

18. Was mache ich bei Fehlercode 9060 oder 10060?

Wählen Sie bitte im Postausgang von sv.net/classic den Menüpunkt „Extras“, „Proxy-Server-/Firewall-Einstellungen“. Im sich öffnenden Dialogfenster öffnen Sie bitte den Reiter „Experteneinstellungen“ und setzen den Wert im Feld „Timeout“ von 30000 ms auf 60000 ms oder höher.

Bitte sehen Sie ggf. auch unter FAQ „21. Was mache ich bei Fehlercode 12029?“ nach.

19. Was mache ich bei Fehlercode 12002?

Fehler 12002 deutet auf eine nicht (mehr) bestehende Internetverbindung hin („ERROR_INTERNET_TIMEOUT. The request has timed out“). Bitte prüfen Sie unmittelbar vor dem Versenden Ihrer SV-Meldungen bzw. Beitragsnachweise, ob Sie tatsächlich eine aktive Verbindung zum Internet haben, indem Sie eine Internetseite aufrufen. Bitte beachten Sie, das Internetseiten die sich im Cache befinden auch angezeigt werden können, wenn aktuell keine Verbindung zum Internet besteht. Wählen Sie daher Internetseiten aus, die Sie bisher noch nie aufgerufen haben oder Internetseiten, deren Inhalt ständig aktualisiert wird (z.B. Nachrichten, Börse, Sport). Versuchen Sie bitte ggf. auch eine Datenübermittlung zu einem späteren Zeitpunkt. Evtl. erhöhen Sie in sv.net/classic bitte den Timeout-Wert. Dazu wählen Sie bitte im Postausgang von sv.net/classic den Menüpunkt „Extras“, „Proxy-Server-/Firewall-Einstellungen“. Im sich öffnenden Dialogfenster öffnen Sie bitte den Reiter „Experteneinstellungen“ und setzen den Wert im Feld „Timeout“ von 30000 ms auf 60000 ms oder höher.

Bitte sehen Sie ggf. auch unter FAQ „21. Was mache ich bei Fehlercode 12029?“ nach.

20. Was mache ich bei Fehlercode 12007?

Dieser Fehlercode kann mehrere Ursachen haben:
1) Beachten Sie bitte, dass Sie bereits „online“ sein müssen, bevor Sie mit sv.net Daten übermitteln können, da sich sv.net nicht selbst einwählen kann. Öffnen Sie daher bitte eine beliebige Internet-Seite um zu prüfen, ob Ihre Internet-Verbindung funktioniert. Prüfen Sie dies am Besten mit Internetseiten, die Sie bisher noch nie aufgerufen haben oder mit Seiten, deren Inhalt ständig aktualisiert wird (z.B. Nachrichten, Börse, Sport).
2) Funktioniert Ihre „normale“ Verbindung zum Internet und verwenden Sie für den Internet-Zugang einen Proxy-Server und eine Firewall, ermittelt sv.net die notwendigen Einstellungen grundsätzlich automatisch. Da dies aber nicht immer möglich ist, sind unter Umständen zusätzliche Einstellungen manuell vorzunehmen. Eventuell müssen Sie nun Ihren IT-Verantwortlichen kontaktieren!

Wählen Sie in der Maske „Postausgang“ unter „Extras“ die Funktion „Proxy-Server-/Firewall-Einstellungen“. Deaktivieren Sie bitte in der Maske „Proxy-Server-/Firewall-Einstellungen“ die Funktion „Einstellungen automatisch ermitteln“ und erfassen die Adresse und den entsprechenden Port für den Internetzugang Ihrer Firewall bzw. Ihres Proxy-Servers. Müssen Sie sich für den Zugang zum Internet zusätzlich authentifizieren, aktivieren Sie die Funktion „Proxy-Server erfordert Authentifizierung“ und geben die entsprechenden Zugangsdaten ein. Ggf. kontaktieren Sie hierfür Ihren IT-Support.

Beachten Sie bitte, dass Cookies akzeptiert werden müssen, sonst funktioniert die Verbindung ebenfalls nicht. Eine Einstellung auf „Mittel“ sollte ausreichen. Die Unterstützung des Verschlüsselungsprotokolls TLS in der Version 1.0 durch Ihren Browser wird vorausgesetzt. Sollten Sie Probleme mit dem Versand aus sv.net/classic heraus haben, beachten Sie bitte die Informationen zur Abschaltung von SSL 3.0 und ggf. Umstellung auf das Verschlüsselungsprotokoll TLS.

Weitere Hinweise finden Sie unter der FAQs – Bereich Allgemein „18. Hinweise zum Cookie-Handling“ und „19. Hinweise zur Portfreischaltung„.

21. Was mache ich bei Fehlercode 12029?

Kontrollieren Sie bitte Ihre evtl. vorhandene Firewall (Norton Internet Security, ZoneAlarm, etc.). Wenn in dem Regelassistent eine Regel für sv.net erstellt wurde, oder der Port 443 HTTPS blockiert wird, erhalten Sie den Fehler 12029. Entfernen Sie die Regel in Ihrer Firewall und die Verbindung sollte funktionieren. Achten Sie vor dem Versand auch darauf Online zu gehen. sv.net kann sich nicht selbst in das Internet einwählen.

Unten stehend erhalten Sie für sv.net Zusatzinformationen, wenn bei Ihnen ein Proxy-Server im Einsatz ist und Passwortabfragen erforderlich sind. Diese Einstellungen sind zu berücksichtigen, wenn Sie keine Verbindung zum sv.net-Server mit sv.net/classic aufbauen können.

Achten Sie bitte ebenfalls darauf, dass Sie Online sein müssen, bevor Sie mit dem Assistenten übermitteln können, da sich dieser nicht selbst einwählen kann. Wenn Sie später Ihre Meldungen übermitteln, stellen Sie vor dem Übermittlungsvorgang ebenfalls sicher, eine Online-Verbindung zu haben. Eine evtl. vorhandene Firewall sollte die Verbindung ggf. auch zulassen.
Der verwendete Port, den Sie für den Proxy-Server freischalten müssen ist:

https = Port 443

Hier nun alle URLs, die von sv.net verwendet werden:

https://standard.gkvnet-ag.de/

https://standard.gkvnet-ag.de/svnet/

https://standard.gkvnet-ag.de/infoSeiten/*

https://standard.gkvnet-ag.de/handbuch/*

https://www.gkvnet-ag.de/svnet-online/sheets

Wenn sie diese Pfade innerhalb des Proxy-Servers für eine Verwendung ohne Benutzerabfrage freischalten können, dürfte sv.net/classic funktionieren.
Beachten Sie bitte, das Cookies akzeptiert werden müssen, sonst funktioniert die Verbindung ebenfalls nicht. Eine Einstellung auf Mittel sollte ausreichen. Die Unterstützung des Verschlüsselungsprotokolls TLS in der Version 1.0 durch Ihren Browser wird vorausgesetzt.

Hinweis zum Verschlüsselungsprotokoll TLS:
Auch wenn der Microsoft Internet-Explorer nicht ihr Standard-Internetbrowser ist, aktivieren Sie dort bitte das Verschlüsselungsprotokoll TLS 1.0 und ggf. auch höhere Versionsnummern. Dazu klicken Sie im Menü des Microsoft Internet Explorers auf „Extras > „Internetoptionen“ und dann auf den Karteireiter „Erweitert“. Ziehen Sie den Scroll-Balken nach unten bis zum Eintrag „Sicherheit“. Aktivieren Sie bitte die Verschlüsselungsprotokolle ab TLS 1.0 und bestätigen Sie dies mit OK.
Alternativ können Sie dies auch über die Windows-Systemsteuerung > Internetoptionen usw. einstellen.

Außerdem dürfen Pop-Ups von der sv.net Seite (www.gkvnet-ag.de) nicht blockiert werden.

Weitere Hinweise finden Sie unter den FAQs – Bereich Allgemein „18. Hinweise zum Cookie-Handling“ und „19. Hinweise zur Portfreischaltung“.

22. Was mache ich bei Fehlercode 12057?

Starten Sie sv.net/classic, klicken auf „Elektronischer Versand/Postausgang“ >Menü „Extras“ > „Proxy-/Firewalleinstellungen“ > Register“Experteneinstellungen“ und stellen Sie die Übertragungsart von „Internet Explorer (Standard)“ auf „Direkt“. Anschließend machen Sie bitte einen Verbindungstest über die entsprechende Schaltfläche.

23. Abschaltung des Verschlüsselungsprotokolls SSL 3.0

Wie Sie möglicherweise aus den Medien erfahren haben, wurde in dem 15 Jahre alten Verschlüsselungsprotokoll SSL 3.0 eine Sicherheitslücke entdeckt.
Die ITSG akzeptiert daher ab sofort ausschließlich das Verschlüsselungsprotokoll TLS ab der Version 1.0 (s. a. FAQ „21. Was mache ich bei Fehlercode 12029“).

24. Wie führe ich ein Programm-Update durch?

Die Vollversion von sv.net beinhaltet eine Update-Funktionalität. Klicken Sie bitte am Satzende oder in der linken Navigationsleiste auf den Link Downloads und beachten Sie die Installationshinweise.

25. Was mache ich bei Fehler -2147417848 (Automatisierungsfehler)

Kontrollieren Sie bitte, ob der in sv.net/classic gewählte Drucker funktioniert. Sie finden die Druckerauswahl auf der Startmaske von sv.net/classic unter Datei > Druckereinrichtung. Wählen Sie ggf. einen anderen Drucker.

26. Anzeigen von versteckten Dateien und Ordnern unter Windows

Wie Sie in Windows 7, Windows 8 und Windows 10 versteckte Dateien und Ordner anzeigen erfahren Sie hier.

27. Was mache ich bei "Fehler 75 beim Zugriff auf Pfad/Datei" beim Starten von sv.net?

Die Fehlermeldung 75 ist eine Meldung des Windows-Betriebssystems. Sie deutet normalerweise darauf hin, das der Pfad oder Dateiname für den Ausgabepfad ungültig ist oder nicht genügend Speicherplatz für die Datei zur Verfügung steht.
Evtl. haben Sie aber auch nicht die zur Programmausführung notwendigen Lese-, Schreib- und Änderungsrechte auf das Programm- und das Datenbankverzeichnis von sv.net. Erläuternde Hinweise zur „Rechtevergabe“ finden Sie weiter unten auf dieser Seite unter „Fehlermeldung Unbekannte Version der Benutzerdatenbank“.

Beachten Sie bitte auch das Kapitel „Problembehandung“ in der sv.net/classic-Installationsanleitung auf der Download-Seite von sv.net.

Hinweis: Sofern Sie nicht Systemadministrator sind sollten Sie sich evtl. vorher mit Ihrem IT-Support in Verbindung setzen.

28. Rückmeldung der Versicherungsnummer

Sobald uns zu einer Transaktionsnummer eine Versicherungsnummer vorliegt werden Sie per E-Mail informiert wie diese abgeholt werden kann. Aus Datenschutzgründen können wir Ihnen die Versicherungsnummer in der E-Mail nicht direkt mitteilen. Bitte beachten Sie, dass Rückmeldungen nur mit dem sv.net-Benutzernamen abgeholt werden können, welcher in der E-Mail mit der Information über die Rückmeldung genannt wurde.

Starten Sie sv.net/classic und anschließend mit Klick auf die Schaltfläche „Info“ das sv.net/classic-Newssystem. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche „Abrufen“; hier erhalten Sie individuelle Informationen zu vorliegenden Versicherungsnummern und ggf. aktuelle allgemeine Informationen.

Hinweis: Wenn Sie das sv.net/classic-Newssystem nicht manuell starten, läuft die geschilderte Prozedur automatisch bei der nächsten Datenübertragung ab.

Nach Abholung der Versicherungsnummer wird sie in die Stammdaten übernommen sofern die SV-Meldung/der Mitarbeiter nicht zwischenzeitlich von Ihnen gelöscht wurde.

Bei der nächsten manuellen oder automatischen Aktualisierung des Newssystems werden Informationen zu bereits abgerufenen Versicherungsnummern aus dem sv.net/classic-Newssystem entfernt.

Bitte beachten Sie:

  • Die sv.net/Clearingstelle im Hause der ITSG ist lediglich Annahme- und Weiterleitungsstelle für mit sv.net erzeugte Transaktionen und eventuelle Rückmeldungen/Fehlermeldungen der Kassen an den Arbeitgeber.
  • Aus Datenschutzgründen werden Versicherungsnummern nicht im sv.net-System bei der ITSG aufbewahrt, sondern nach dem Abrufen gelöscht. Nachfragen können daher nur von den betroffenen Beschäftigten oder der zuständigen Krankenkasse beantwortet werden!
  • Bitte halten Sie Ihre E-Mail-Adresse immer aktuell, s. ELEKTRONISCHER VERSAND / POSTAUSGANG > Schaltfläche OPTIONEN > Benutzerdaten ändern > Schaltfläche WEITER.

Informationen finden Sie auch im sv.net/classic-Handbuch im Kapitel „Rückmeldung der Versicherungsnummer“.

29. Welche Betriebssysteme werden von sv.net/classic unterstützt?

sv.net/classic ist eine auf MS Windows-PCs lokal zu installierende Einzelplatz-Anwendung. Server-/Terminal-Server-Installationen werden nicht unterstützt. Die aktuellen Systemvoraussetzungen finden Sie in der Checkliste auf der Preise/AGB.

30. Fehlermeldung "Unbekannte Version der Benutzerdatenbank"

Bitte lesen Sie folgende Informationen:

für Windows 7
für Windows 8

31. Wie kopiere ich Sozialversicherungsmeldungen, Beitragsnachweise, etc.?

Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

32. Wie storniere ich Sozialversicherungsmeldungen, Beitragsnachweise, etc.?

Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

33. Fehlermeldung "Falsche Datenbankversion der Systemdatenbank"

Erhalten Sie die o.g. Fehlermeldung dann gehen Sie bitte vor wie in untenstehendem PDF-Dokument beschrieben:

Falsche Datenbankversion der Systemdatenbank

34. Fehlermeldung 339: Die Datei/Komonente oder eine ihrer Abhängigkeiten ist nicht richtig registiert: Eine Datei fehlt oder ist ungültig?

Prüfen Sie bitte, ob sich die in der Fehlermeldung genannte Datei auf Ihrem PC befindet.
Wenn dies der Fall ist, reicht es meist aus, diese Datei neu zu registrieren.

Dazu gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Starten Sie Ihren PC neu und melden Sie sich in Windows als Anwender mit Administrator-Rechten an.
  • Beenden Sie alle nicht unbedingt notwendigen Anwendungen.
  • Stellen Sie den Verzeichnisnamen fest, in welches Ihr Windows-Betriebssystem installiert wurde. Normalerweise ist dies „c:windows“.
  • Prüfen Sie z.B. über die Windows-Systemsteuerung, ob es sich bei Ihrem Betriebssystem um eine 32bit oder 64bit Windows-Version handelt.
    Betätigen Sie dazu auf Ihrer Tastatur die Tastenkombination Windows-Taste und Pause-Taste.
    Ihnen wird die Systemsteuerung mit der Anzeige „Basisinformationen über den Computer anzeigen“ geöffnet.
    Unter „Systemtyp“ finden Sie die Angabe 32bit- oder 64bit-Betriebssystem.
    Alternativ klicken Sie zur Prüfung der Windows-Systemvariante auf START > Systemsteuerung > System.
  • Klicken Sie auf START > AUSFÜHREN bzw. klicken Sie auf das Icon für die Eingabeaufforderung und tragen in die Befehlszeile ein (ohne Anführungszeichen):
    Bei einem 32bit Windows:
    „c:windowssystem32Regsvr32 C:windowssystem32<dateiname> /u“.
    Bei einem 64bit-Windows:
    „c:windowsSysWoW64Regsvr32 C:windowsSysWoW64<dateiname> /u“.
  • Bestätigen Sie mit OK bzw. mit der Return-Taste.
  • Klicken Sie erneut auf START > AUSFÜHREN bzw. klicken Sie auf das Icon für die Eingabeaufforderung und tragen in die Befehlszeile ein (ohne Anführungszeichen):
    Bei einem 32bit-Windows:
    „c:windowssystem32Regsvr32 C:windowssystem32<dateiname>“.
    Bei einem 64bit-Windows:
    „c:windowsSysWoW64Regsvr32 C:windowsSysWoW64<dateiname>“.
  • Bestätigen Sie mit OK bzw. mit der Return-Taste.

Wenn Windows die Meldung wiedergibt, dass die Aktion durchgeführt wurde, sollte Ihr Problem gelöst sein.

Eventuell wurde die Datei aus der Fehlermeldung aber durch die Installation oder Deinstallation einer anderen Anwendung entfernt oder Ihre Computer-Schutzsoftware ist dafür ursächlich.

Dann gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Stellen Sie bitte über Ihre Schutzsoftware zunächst einmal sicher, das Ihr Computersystem frei von Viren, Trojanern etc. ist.
  • Sofern Sie sv.net/classic starten können erstellen Sie bitte über das Menü „Datenbank“ eine Sicherung, vorzugsweise auf einem externen Datenträger, z.B. auf einem USB-Stick.
  • Startet sv.net/classic nicht, kopieren Sie die Datei svndat1.mdb aus dem sv.net-Verzeichnis an einen anderen Speicherort, z.B. auf einen USB-Stick.
  • Laden Sie die aktuelle sv.net/classic-Version von der Internetseite www.svnet.info unter Downloads auf Ihren PC herunter.
  • Installieren Sie sv.net/classic nach der Installationsanleitung auf der gleichen Internetseite.
  • Stellen Sie sicher, das Ihre Computer-Schutzsoftware die Datei aus der Fehlermeldung als vertrauenswürdig einstuft und beispielsweise nicht in Quarantäne stellt oder entfernt. Wie Sie das in Ihrer Schutzsoftware einstellen entnehmen Sie bitte der entsprechenden Dokumentation.
35. Fehlermeldung "Die Komponente DartWebASP.dll" oder eine ihrer Abhängigkeiten ist nicht richtig registriert: Eine Datei fehlt oder ist ungültig?

Bitte sehen Sie unter FAQ „34. Fehlermeldung 339: Die Datei/Komonente oder eine ihrer Abhängigkeiten ist nicht richtig registiert: Eine Datei fehlt oder ist ungültig?“ nach.

36. Erstattungsverfahren nach dem AAG

Im Erstattungsverfahren nach dem AAG hat der Arbeitgeber neben der Überweisung des Erstattungsbetrages auf sein Bankkonto auch die Möglichkeit der Verrechnung mit dem Beitragskonto bei der Krankenkasse. Das bedeutet, der Erstattungsbetrag mindert die Beitragsforderung der Krankenkasse für den betreffenden Monat.
Hierfür ist es allerdings zwingend erforderlich, dass die Erstattungsanträge immer mit einer entsprechenden Vorlaufzeit der Beitragsnachweise bzw. rechtzeitig vor Fälligkeit der Beiträge separat elektronisch übermittelt werden.
Anderenfalls könnte eine zeitnahe Berücksichtigung des Erstattungsbetrages für den betreffenden Beitragsmonat nicht mehr möglich sein.

37. Was mache ich bei einem Wechsel des PC's, des Betriebssystems oder der Festplatte?
  • Stellen Sie mit der „alten“ Systemumgebung (mit dem alten PC) eine Internetverbindung zur sv.net-Download-Seite her und prüfen Sie dort anhand der „Checkliste“, ob die neue Systemumgebung (der neue PC) die Voraussetzungen für die aktuelle sv.net/classic-Version erfüllt.
  • Starten Sie sv.net/classic.
  • Erstellen Sie über das Menü „Datenbank“ > „Sicherung erstellen…“ eine sv.net-Datensicherung (= Datei mit der Endung .svb). Als Speicherort der Sicherungsdatei wählen Sie möglichst ein externes Medium, z.B. einen USB-Stick.
  • Stellen Sie mit der neuen Systemumgebung (mit dem neuen PC) eine Internetverbindung zur sv.net-Download-Seite her.
  • Beachten Sie dort den Inhalt der sv.net/classic-Installationsanleitung, insbesondere die Angaben zu den notwendigen Zugriffsrechten. Ggf. kontaktieren Sie bitte Ihren IT-Support.
  • Laden Sie die aktuelle Setup-Datei von sv.net/classic herunter und installieren anschl. das Programm in Ihrer neuen Systemumgebung wie in der Installationsanleitung beschrieben.
  • Starten Sie sv.net/classic.
  • Über das Menü „Datenbank“ > „Sicherung zurückspielen…“ und Auswahl der Sicherungsdatei (.svb-Datei) importieren Sie die Stamm- und Journaldaten.

 

Alternative zur oben beschriebenen Vorgehensweise:
Übertragen Sie über den Windows(Datei)-Explorer die Datei „svndat1.mdb“ manuell von Ihrem alten auf Ihren neuen PC. Die Datei „svndat1.mdb“ befindet sich im sv.net-Datenverzeichnis. Das Verzeichnis bestimmen Sie bei der sv.net/classic-Installation. Bei einem bereits installierten sv.net/classic können Sie den Verzeichnisnamen feststellen, wenn Sie in sv.net/classic auf das Menü „?“ und anschl. auf „Über sv.net…“ klicken.

Tipp:
Da die sv.net-Daten ausschließlich in Ihrer Systemumgebung gespeichert sind, sollten Sie regelmäßig sv.net-Datensicherungen auf einem externen Medium erstellen. Dann haben Sie für alle Unwägbarkeiten des Computeralltags immer einen aktuellen Datenstand.

38. Fehlermeldung: Der Benutzername existiert nicht/Der Firmenname existiert nicht

sv.net-Benutzerkonten werden nach längerer Zeit der Nichtbenutzung (i. d. Regel nach 18 Monaten) automatisch gelöscht.

Handelt es sich um den einzigen/letzten noch aktiven sv.net-Benutzernamen *) einer Betriebsnummer, wird auch der Firmenname gelöscht. Registrieren Sie sich daher bitte neu.

Dazu lesen Sie bitte im sv.net/classic-Benutzerhandbuch das Kapitel „Inbetriebnahme“.

Hinweis: Falls sich keine Schaltfläche „Assistent“ im Postausgang befindet, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche „Optionen“, wählen den Punkt „Zugangsdaten lokal entfernen“ und klicken auf „Weiter“. Danach ist der Assistent wieder frei und Sie können den Benutzerzugang anlegen. Vergeben Sie bitte einen neuen Benutzernamen und ein neues Kennwort.

*) sv.net ist mandantenfähig, d. h. pro Betriebsnummer können sich mehrere sv.net-Benutzer registrieren.

39. Entgeltbescheinigung für Mutterschaftsgeld: Fehlermeldung Feld Mutterschaft Ende (n) muss vor Mutterschaft Beginn (n) liegen

Bitte geben Sie auf Seite 2 „Mutterschaft“ die Zeiträume für Beginn und Ende in zeitlich ABSTEIGENDER Reihenfolge ein. Zeitlich AUFSTEIGEND eingegebene Zeiträume führen zu o. g. Fehlermeldung.

Siehe hierzu: Beispiel.

40. Probleme bei der Migration: Daten von sv.net/classic nach sv.net/comfort Migration?

Es ist zwingend erforderlich, dass Sie für die Migration der Daten aus sv.net/classic auch die aktuelle Version des Classic-Clients (derzeit 17.1)  installiert haben. Andernfalls kann es hier zu Problemen kommen. Ältere Versionen werden nicht unterstützt.