Systemuntersuchung

Die Systemuntersuchung der ITSG prüft Abrechnungsprogramme für Ihre Entgelt- und Zahlstellenabrechnung.
Systemuntersuchung
Wir prüfen Abrechnungsprogramme für die Entgeltabrechnung

Für den elektronischen Datenaustausch im Gesundheits- und Sozialwesen dürfen ausschließlich Programme zur Entgeltabrechnung und Zahlstellenabrechnung eingesetzt werden, die eine sogenannte Systemprüfung bestanden haben. Diese Prüfung kann in Deutschland nur von dem Kernteam der ITSG zusammen mit Vertretern der Renten- und Unfallversicherung durchgeführt werden. Dabei untersuchen wir, ob die Software den gesetzlichen Bestimmungen für das Melde- und Beitragswesen der sozialen Sicherung und zu den unterschiedlichen Verfahren entspricht.

Die Systemuntersuchung richtet sich an Software-Ersteller, die ein Entgeltabrechnungs- bzw. ein Zahlstellenabrechnungsprogramm oder eine Ausfüllhilfe entwickeln. Wir prüfen dabei jeweils das Entgeltabrechnungsprogramm, das Zahlstellenabrechnungsprogramm bzw. die Ausfüllhilfe auf die sozialversicherungsrechtlichen Komponenten. Die konkreten Inhalte der Systemuntersuchung sowie deren Durchführung werden von der ITSG im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes festgelegt und durchgeführt.

Was genau wird bei der Systemuntersuchung geprüft?

Die Rahmenbedingungen der Systemuntersuchung sind in den Gemeinsamen Grundsätzen für die Systemprüfung nach § 22 Datenerfassungs- und -übermittlungsverordnung (DEÜV) definiert. Die Systemuntersuchung besteht aus der Systemprüfung, den Pilotprüfungen und der permanenten Qualitätssicherung:

• Die Systemprüfung basiert auf einem umfangreichen Pflichtenheft sowie Testaufgaben, die mittels des zu prüfenden Programms verarbeitet werden müssen.

• Zusätzlich zur initialen Systemprüfung ist eine Pilotprüfung nötig, in der das Programm von mindestens zwei Programmanwendern genutzt wird: Der laufende, tatsächliche Betrieb soll zeigen, dass das Programm ordnungsgemäß funktioniert und praktikabel in der Anwendung ist.

• Nach einer ersten, umfassenden Prüfung des jeweiligen Programms werden jährlich Prüfungen im Rahmen einer Qualitätssicherung durchgeführt.

Details zu den Prüfungen finden Sie auf den Seiten von gkv-ag.de.

Nach einer erfolgreichen Prüfung erhält der Software-Ersteller sowohl ein Zertifikat wie auch eine Produkt Modifikations-Identnummer (Prod-MOD-ID), die ein Jahr lang – bis zur nächsten Prüfung – gültig ist. Die Datenannahmestellen der Sozialversicherungsträger überprüfen diese Nummer. Ist die Version nicht mehr gültig, werden die Meldungen abgewiesen.

Die gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen ist für alle Software-Ersteller kostenlos.

Wertvolle Zusatzleistungen des Kernteams Systemuntersuchung
Beratung bei der Entwicklung von Entgeltabrechnungsprogrammen

Wir begleiten und beraten unsere Vertragspartner bei der Weiterentwicklung ihrer Software. Dabei setzen die Expertinnen und Experten des Kernteams ihr fundiertes sozialrechtliches Fachwissen ein. Diese kostenpflichtige Beratung erfolgt im Rahmen von separat abgeschlossenen Vereinbarungen zwischen der ITSG und dem jeweiligen Software-Ersteller.

Workshops und Webinare zu aktuellen Entwicklungen in der Abrechnung

Das Kernteam informiert regelmäßig in regionalen Workshops oder Webinaren über die Details sozialrechtlicher Bestimmungen. Und mit dem jährlichen GKV-InfoShop bieten wir die größte Austauschplattform zwischen Ministerien, dem GKV-Spitzenverband, den Spitzenorganisationen der Sozialversicherungsträger und den Software-Erstellern.

Mehr zur Systemuntersuchung finden Sie auf www.gkv-ag.de.

Haben Sie Fragen zur Systemuntersuchung?
1 Step 1
Datenschutzhinweis
reCaptcha v3
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder